Monatsrezept
... Gaybodensee Monatsrezept

Gaybodensee Monatsrezept - Kochen mit Wally Geier

In dieser Rubrik bietet Gaybodensee auch nach Betriebsende des Konstanzer Restaurant Schmitt's das Rezept des Monats an. Die Rubrik titelt ab April 2012 unter Kochen mit Wally Geier.

Kochkunst ist populär und daher bieten wir das jeweilige Gericht auch für die heimische Küche hier kostenfrei als PDF-Download an (zur Anzeige wird lediglich der kostenfreie Adobe Acrobat Reader benötigt):

  PDF-Download des Monatsrezepts

Zudem finden sich zahlreiche interessante Rezeptideen in unserem Rezeptarchiv.

Gaybodensee wünscht guten Appetit!




Zu spät, meine Lieben...

wie immer bin ich ein bisserl zu spät dran... aber es liegt nicht an mir! Pünktlich zu Ostern wollte ich hier eigentlich ein wunderschönes Lammrezept vorstellen, hatte Fleisch bestellt, nette Leute eingeladen – und dann röchelte und schniefte es mir ein paar Tage vor dem geplanten Abend absagend aus dem Telefon entgegen. Naja, für mich allein hau' ich eben auch keine Lämmer in die Pfanne! Deswegen bekommt ihr das eigentliche Osterrezept eben diesen Monat.
Lammlachse sind ein persönliches Lieblingsstück von mir, und in Form dieses Gerichts in mehrfacher Hinsicht wirklich dankbar: Es geht schnell, denn hat man die Kräuterkruste im Kühlschrank, was durchaus auch schon am Vortag gemacht werden kann, ist das Essen in fünfzehn Minuten fertig; zudem lässt es sich - je nach Wahl der verwendeten Kräuter - immer wieder variieren. Als Standard nehme ich meist Rosmarin und/oder Thymian, genauso gut ginge der jetzt überall erhältliche Bärlauch, man kann auch mit Senf arbeiten, wenn man Lust hat... eine tolle Spielwiese! Die Garzeit lässt sich allerdings nicht so genau angeben, das ist einfach Geschmackssache. Erfahrungsgemäß ist es so nach 5-8 Minuten im Ofen noch schön rosa, so ab 10, 12 Minuten aufwärts geht es in Richtung durch. Der Haken dabei ist allerdings, dass es keine eigene Soße mitbringt – aber dafür habe ich noch einen hübschen Vorschlag am Ende des Rezepts...

...diesen Monat gibt es also, mit etwas Verspätung:

Lamm mit Kräuterkruste

Wallys Lamm mit Kräuterkruste

Zutaten:

  • 4 Lammlachse
  • 75 g Butter, zimmerwarm
  • 75 g Paniermehl
  • 50 g Parmesan
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL Kräuter, nach Jahreszeit und Belieben
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butterschmalz zum Braten
(EL = Esslöffel * TL = Teelöffel)

Lamm mit Kräuterkruste Zubereitung

Zubereitung:



Für die Kräuterkruste grob geschnittenen Parmesan, Paniermehl, Petersilienblätter und Kräuter in einem Mixer sehr fein hacken. Die Masse mit der weichen Butter vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie rechteckig auswellen, in den Kühlschrank legen und fest werden lassen.
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Lammlachse rundherum rasch anbraten. Im auf 160°C vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) 5-10 Minuten ziehen lassen – je nach gewünschtem Gargrad. Lachse herausnehmen, in Alufolie wickeln, damit sie nicht auskühlen und den Backofengrill anheizen.
Auf der Butterplatte vier Rechtecke in Größe der Lammlachse schneiden. Das Fleisch auswickeln, mit jeweils einer Platte belegen und unter dem Grill kurz goldbraun werden lassen. Aufschneiden und sofort servieren.
Als Beilage serviere ich gerne groben Kartoffelstampf und, da bei diesem Gericht ja keine Sauce entsteht, Portweinzwiebeln:
Dafür etwa 50 g Zucker in einem Topf goldgelb karamellisieren lassen, 250 ml Rot- und 125 ml Portwein aufgießen und köcheln lassen, bis das Karamell gelöst ist. 500 gr möglichst kleine rote Zwiebeln halbieren, mit einem Thymianzweig in den Sud geben und ca. 20 Minuten garen. Die Zwiebeln aus dem Sud nehmen, den Thymianzweig entfernen. Den Sud um mindestens die Hälfte einkochen lassen, 100 g sehr kalte Butter nach und nach mit dem Schneebesen einrühren. Die Zwiebeln wieder zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Grüße und 'n Guten!

Eure Wally Geier!

www.gaybodensee.de Listen to original Webradio - externer Link -
GayFM.de - Das hört Man(n)!