Monatsrezept
... Gaybodensee Monatsrezept

Gaybodensee Monatsrezept - Kochen mit Wally Geier

In dieser Rubrik bietet Gaybodensee auch nach Betriebsende des Konstanzer Restaurant Schmitt's das Rezept des Monats an. Die Rubrik titelt ab April 2012 unter Kochen mit Wally Geier.

Kochkunst ist populär und daher bieten wir das jeweilige Gericht auch für die heimische Küche hier kostenfrei als PDF-Download an (zur Anzeige wird lediglich der kostenfreie Adobe Acrobat Reader benötigt):

  PDF-Download des Monatsrezepts

Zudem finden sich zahlreiche interessante Rezeptideen in unserem Rezeptarchiv.

Gaybodensee wünscht guten Appetit!




Hoch, meine Lieben...

hoch die Tassen! Wir haben einen Grund zu feiern: Seit genau fünf Jahren darf ich an dieser Stelle für euch kochen! Natürlich bin ich davon ausgegangen, dass dies auch dem dem Herrn Gaybodensee wenigstens ein Gläschen Schampus wert wäre, aber was höre ich von dem Geiznickel? „Kolumnengeburtstag? Cool! Was kochst Du uns zu dem Anlass? Da lässt Du doch was springen!“ Wie bitte? Was für eine Unverschämtheit!
Allerdings muss ich zugute halten, dass dieses mal zwei kurze Schläge mit meiner Handtasche und die (ganz lieb gemeinte) Bezeichnung als „undankbarer Sack“ genügten, ihn an seine gute Kinderstube zu erinnern. Falsch verstanden hätte ich ihn, selbstverständlich wäre er noch mit Sekt und Blümchen gekommen und überhaupt habe er ja nur das diesmonatige Thema wissen wollen...
Na gut, will ich mal nicht so sein! Wenn er anrückt, dann backe ich auch eine nette Knabberei zum Sekt: Piroggen. Diese halbkreisförmigen Teigtaschen sind ja von Polen über Russland in den unterschiedlichsten Ausprägungen bekannt, meine liebste Version besteht aus Hefeteig und Hackfleisch. Man kann sie warm essen, kalt genauso, sie eignen sich als nette Knabberei auf die Hand ebenso wie im Kombipack mit einem Salat als kleines Essen. Das Grundrezept kann man auch prima variieren, füllen lassen sie sich mit allem, was herumliegt – praktisch zum Kühlschrankaufräumen!

Und damit weiss dann auch der Herr Gaybodensee, was es diesen Monat gibt:

Piroggen

Wallys Piroggen

Zutaten:

  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 100 ml Milch
  • 10 g Hefe
  • 25 g Butter, zerlassen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Für die Füllung:
  • 50 g Räucherspeck
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 1/2 TL Paprikapulver, edelsüss
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für die Fertigstellung:
  • Mehl zum Auswellen
  • 1 Eigelb
(EL = Esslöffel * TL = Teelöffel)

Piroggen Zubereitung

Zubereitung:



Mehl in eine Schüssel geben, die Hefe darüber bröseln und die übrigen Teigzutaten zugeben. Zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten und in der Schüssel an einem warmen Ort 90 Minuten gehen lassen.
Speck, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Den Speck in einer Pfanne auslassen, Zwiebel und Knoblauch darin einige Minuten mitbraten. Das rohe Hackfleisch in eine Schüssel geben, die Zwiebelmischung dazugeben und alles verkneten. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche auswellen und mit einem Ausstecher Ringe von ca. 8 cm Durchmesser ausstechen. Die Füllung auf den Teigkreisen mittig verteilen, dabei die Ränder frei lassen.
Das Eigelb mit etwas Wasser glattrühren. Die Teigränder damit mit einem Pinsel einstreichen und die Kreise zusammenklappen. Die Ränder der Piroggen mit einer Gabel fest zusammendrücken.
Die Backstücke auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und die Teigoberfläche mit dem restlichen Eigelb bestreichen. Im auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen.

Grüße und 'n Guten!

Die Wally

www.gaybodensee.de Listen to original Webradio - externer Link -
GayFM.de - Das hört Man(n)!