Monatsrezept
... Gaybodensee Monatsrezept

Gaybodensee Monatsrezept - Kochen mit Wally Geier

In dieser Rubrik bietet Gaybodensee auch nach Betriebsende des Konstanzer Restaurant Schmitt's das Rezept des Monats an. Die Rubrik titelt ab April 2012 unter Kochen mit Wally Geier.

Kochkunst ist populär und daher bieten wir das jeweilige Gericht auch für die heimische Küche hier kostenfrei als PDF-Download an (zur Anzeige wird lediglich der kostenfreie Adobe Acrobat Reader benötigt):

  PDF-Download des Monatsrezepts

Zudem finden sich zahlreiche interessante Rezeptideen in unserem Rezeptarchiv.

Gaybodensee wünscht guten Appetit!




Älpler Magronen, meine Lieben...

nun ja, da waren meine Transenschwestern und ich im kleinen Grenzverkehr in der benachbarten Schweiz, ohne Quarantänepflicht oder Einreisemeldung. Dort waren wir ohne Testpflicht auf Terrasse in der Gastronomie. Kein Vergehen, weil auch die Deutschen haben den Unsinn erkannt, für die Außengastronomie noch Impf-/Genesenen-/Negativtestnachweise zu verlangen. Im 24 Stunden-Aufenthaltsverkehr alles wieder gut zwischen den Bodensee-Nachbarn. Es nähert sich an.
Inspiriert von der Schweiz schlug Wally Geier plötzlich Älpler Magronen vor, um anschließend zum Abendessen zu laden. Frau Popova denkt da immer an Makronen, Weihnachtsgebäck mit Kokos zum Beispiel. Sie fragte, ob denn nun die Zeit sei? Ich erwiderte nur, lass Dich überraschen, es wird jedenfalls kein Gebäck!
Das Gericht muss wohl im Zusammenmhang mit dem Bau des St.Gotthard-Tunnels entstanden sein. Pasta als Makkaroni, Kartoffeln, Käse etc. - ein Mix aus italienischer und schweizer Küche - ein europäisch übergreifendes Gericht jedenfalls.

Diesen Monat gibt es also:

Älpler Magronen

Wallys Älplermagronen



Zutaten:

  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 500 ml Wasser
  • 250 ml Sahne
  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • 250 g Nudeln, hohl, kurz (z.B. Hörnchen oder kurze Makkaroni)
  • Pfeffer, schwarz
  • Salz
  • Butterschmalz zum Braten
  • 100 g kräftiger geriebener Käse, z.B. Gruyere
(EL = Esslöffel * TL = Teelöffel)

Älpler Magronen Zubereitung

Zubereitung:



Die Gemūsezwiebeln schālen und in Streifen schneiden. In einer großen Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln darin goldbraun braten (wer möchte, kann zuerst einige Speckwürfel auslassen und die Zwiebeln darin braten). Herausnehmen und beiseite stellen. Wasser und Sahne in die Pfanne geben, aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die geschālten und in kleine Würfel geschnittenen Kartoffeln hinzugeben und mit geschlossenem Deckel etwa fünf Minuten kochen. Anschließend die Nudeln zufügen und bei kleiner Hitze die Pasta al dente kochen, die Flüssigkeit sollte dabei weitgehend aufgesogen werden. Den Käse unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Zwiebeln oben darauf geben und das Gericht noch ein paar Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen. Klassisch werden Älplermagronen mit Apfelmus serviert.

Grüße und 'n Guten!

Eure Wally Geier!

www.gaybodensee.de Listen to original Webradio - externer Link -
GayFM.de - Das hört Man(n)!