Kolumne
Vom Allerletzten... Gaybodensee Kolumne

Hier greifen monatlich im Wechsel diejenigen zur Feder, die diese gleich ihrem Zungenschlag spitz einzusetzen wissen und schonungslos all das durchhecheln, was ihnen gerade auf der Leber brennt. Das Szenegeschehen wird zur Zielscheibe des Klatsch & Tratschs und oft ein gut gehütetes Geheimnis ganz beiläufig gelüftet. Kurzweil, Spannung und aufschlussreiche Erkenntnisse verspricht die Kolumne der Stars und Sternchen, die wir hier einzeln vorstellen.



Gaybodensee Transenparade

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens  

*** K O L U M N E  Mai 2017 ***



Ich sage dazu nichts...



Olga Popova

also nein, das kann doch nicht sein. Jetzt sitze ich hier in meiner bescheidenen Kemenate unter dem Dachboden über den Dächern von Konstanz und muss schon wieder die Kolumne übernehmen. Bang Bang LaDesh hat als Hausmeisterin Grund- und Großputz, nun gut. Miss Understood hat irgendein drittklassiges Engagement, wenn man genauer nachfragn würde, singtsie auf einer Kommunion, Konfirmation oder Hochzeit. Wally Geier muss kochen für das Monatsrezept. Warum habe ich keine Ausrede?
Ähm, ich muss..., ja was muss ich denn? Also gut, mir fehlt mangels Engagement derzeit eine passende Ausrede. Zugegeben! Aber das frustriert mich.
Demnach muss die alte Usbekin wieder ran. Ich habe aber wie immer gar kein Thema. Ich könnte aus meiner guten alten Politbüro-Zeit erzählen oder noch früher aus der Erntezeit der Kartoffel-Kolchose. Doch wen interessiert das?
Die Leute sind doch interessiert am kommenden CSD am See oder generell an Szenenews. Was soll die Popova dazu sagen? Ich habe kein Engagement bisher, vielleicht findet mein Management noch einen goldenen Trick. Ich sitze derweil hier, schaue durch das Dachfenster, trinke Kaffee und blättere die Tageszeitung zum fünften Mal vor und zurück.
Ja, natürlich könnte ich politisieren über Trump, Putin oder Erdogan. Aber wen interessiert meine Meinung? Wir wissen, dass Trump auf bestem Wege ist, die Anzahl seiner Gegner gegenüber derjenigen seiner Befürworter zu potenzieren. Wir wissen, dass Putin ein eisernes Regiment in Russland führt. Wir wissen, dass Erdogan die Türkei heraus aus Europa führt. Wir wissen, was Herr Özdemir dazu sagt, wir wissen, dass Frau Merkel zwar Morgenluft wittert, der Schulz-Hype aber noch nicht vorüber ist und bis zur Bundestagswahl noch so manche Fallstricke lauern. Wir wissen, dass die AfD im künftigen Bundestag Sitze erringen wird, was der FDP noch nicht ganz so sicher scheint. Wir wissen, dass der kommende Flüchtlingsstrom nicht über den Balkan, sondern über Italien und die Schweiz zu uns führt. Wir wissen, dass der Brexit aus Great Britain vermutlich am Ende litte England machen wird. Wir wissen, dass in Frankreich mit einer Präsidentschaft von Le Pen Europa insgesamt auf dem Spiel steht.
Ich könnte diese Liste fortsetzen. Was soll ich dazu bitte sagen? Soll ich von mir erzählen? Hm, nur was gäbe es denn dazu Neues?
Ihr seht mich ratlos. Ich soll hier Kolumne schreiben und habe kein Thema. Nennen wir es peinlich. Oder es gäbe unzählige Themen, aber keiner möchte sie hören.
Ich könnte von meinem letzten Friseurbesuch berichten, aber dieser war nicht gerade spektakulär... Waschen, Schneiden, Fönen, Legen... so und nun? Soll ich erzählen von meinem letzten Shoppinggang durch die Stadt? Nein, nicht wirklich. Meine einzige Errungenschaft war ein neuer Kartoffelstampfer. Ich könnte vom Termin bei der Visagistin erzählen, aber die hat auch nur in den Farbtopf gegriffen, was Frau Lord quitiierenn würde, ob nun gerade der Schminkkurs der Volkshochschule Einzug hielte. Also alles ohne Belang.
Oft sind keine Nachrichten ja gerade gute Nachrichten.
Also wen es interessiert, ich gehe nicht einmal auf Maiwanderung. Mai und steigende Temerpaturen vertragen sich nicht mit meinem ureigenen Iltispelz. Aber ich schaue den Eurovision Song Contest und damit wiederum den hinterletzten Platz für Deutschland. Wer glaubt denn wirklich, dass dieses halbherzige Casting im öfffentlich-rechtlichen TV eine Siegerin oder einen Sieger generieren würde? Da ist doch DSDS auf RTL viel aufwändiger und generiert in der Regel auch keine dauerhaften Stars. Sehen wir einem dunklen Tag mit Zero-Points entgegen. Und dann fragen wieder alle, was wir denn falsch gemacht haben?!
Ich sage dazu nichts oder nur, dass wir mit der einzigen und wahren Popova sicher mehr Points gewonnen hätten. Aber das glaubt ja wieder keiner oder wenn er es glaubt, will er es nicht wahrhaben. Wir machen super Casting-Show, es darf nur einen Abend andauern und wir schicken drittklassige Interpreten auf die Weltbühne mit drittklassigen Songs. Kosten darf das alles auch nicht viel. Wen wundert es, dass wir wieder im letzten Drittel landen werden. Schon wenige Punkte sind dann vermutlich eine Verbesserung und ein Erfolg. Augenwischerei! Solange wir nichts einsetzen, kommt auch hinten nichts heraus. Olá, hurra, wir sind wieder erste von hinten, also allerletzte!
Naja, was regt sich Aufregung, wir sind es ja inzwischen beim ESC gewöhnt. Bitte Häppchen und Sekt vorher vertilgen, nach dem Voting verschlägt es jedem den Appetit.



Euer strahlender Stern
Olga Popova


www.gaybodensee.de Listen to original Webradio - externer Link -
GayFM.de - Das hört Man(n)!