Kolumne
 Gaybodensee Kolumne

Hier greifen monatlich im Wechsel diejenigen zur Feder, die diese gleich ihrem Zungenschlag spitz einzusetzen wissen und schonungslos all das durchhecheln, was ihnen gerade auf der Leber brennt. Das Szenegeschehen wird zur Zielscheibe des Klatsch & Tratschs und oft ein gut gehütetes Geheimnis ganz beiläufig gelüftet. Kurzweil, Spannung und aufschlussreiche Erkenntnisse verspricht die Kolumne der Stars und Sternchen, die wir hier einzeln vorstellen.



Gaybodensee Transenparade

 

*** K O L U M N E  Juli 2019 ***



Unser Planet schwitzt...



Olga Popova

ein mehr oder minder weiser US-Präsident mit einer Frisur, die derjenigen von Großbritanniens Brexit-Hardliner Boris Johnson ähnelt, also Donald Trump, hat einmal gesagt, unser Planet friere. By the way, wenn sie den gleichen Friseur um die Hausecke haben, verbindet das natürlich, so dass sich Trump beim D-Day für Johnson als würdigen britischen Premierminister und May-Nachfolger ausgesprochen hat. Aber selbst wenn nicht, die Friseurschule beider Polit-Hairdresser muss der selben Mode folgen. Auch die Haarfarbe ähnelt einander sehr. Aber ich schweife nur zu gerne ab, also er sagte, unser Planet friere.
Vermutlich war Trump auf Winterurlaub in Alaska, dann mag er gefroren haben, wenn er ohne Thermowäsche unterwegs war. Oder man hat dem Präsidenten schlicht Bilder von Gletscherhügeln präsentiert, wobei die dürften auch für ihn selektiv aus dem letzten Jahrtausend ausgewählt worden sein, um intakte Eislandschaften zu suggerieren. Präsidenten sind auch immer abhängig vom engsten Beraterstab.
So, nun komme ich. Ich halte dagegen. Der Planet schwitzt. Ich schwitze bei 36°C in meiner Dachgeschosswohnung und in meinem Markenzeichen, dem Iltispelz. Gegen diese Hitze und Schwüle helfen keine Lüfter, Ventilatoren, auch nicht mit darüber gehängtem feuchtem Handtuch und sogar die Klimaanlagen, wo vorhanden, tropfen und saften wegen der unserer Luft entzogenen Feuchtigkeit. Ein Hitzekessel ist das! Kein Entrinnen! Der Hausarzt sagt, trinken und Handgelenke mit kaltem Wasser befeuchten, andere Ratgeber sagen, Wohnung mit Jalousien abdunkeln und nachts lüften, sofern es keine tropische Nacht ist. Gut, den Ratschlag, viel zu trinken, beherigen meine Mitschwestern und ich. Erst gestern leerten Wally Geier, Miss Understood, Frau Hausmeisterin Bang Bang LaDesh und ich schon am Vormittag einer 6er-Kiste Prickelwasser, ähm Sekt..., doch mit steigenden Temperaturen stieg der Trinkreflex und auch die heitere beschwipste Laune...
Diese Greta Thunberg hat da etwas angezettelt. Erst jetzt wird uns die Hitze so richtig bewusst. Klimaschutz? Ja, aber nur wenn es dabei etwas kühler wird. Ich bin keine Fachfrau auf dem Gebiet, aber Erwärmung des Klimas wollen wir überhaupt und gar nicht! Ich würde Herrn Trump gerne glauben, dass der Planet friere, doch ich schwitze, Herr Trump und wie!!!
Also Papperlapapp! Ich will keine Worte, sondern nur, dass jemand den Heizregler zurückstellt und zwar sofort! Sonst gehe ich auf die Straße mit all den Schülern und Jugendlichen und male mit meinen Mitschwestern ein Transparent, dass wir wieder frieren wollen, dass wir unsere (Kunst-)Pelze wieder tragen wollen, um mit der Band Vanilla Ice zu sprechen: Ice Ice Baby! Das wäre unser Slogan im Demonstrationszug!

Euer strahlender Stern
Olga Popova


www.gaybodensee.de Listen to original Webradio - externer Link -
GayFM.de - Das hört Man(n)!